Home Aktuelle Markt-Favoriten Produktüberblick Presseservice Über uns Impressum Datenschutzerklärung Interner Bereich Kontakt

Jamestown 31

 
Der neue Fonds, Jamestown 31, wird qualitativ hochwertige, vermietete Einzelhandels-, Büro- und Mietwohnobjekte in den wichtigsten Metropolen der USA und bedeutenden Großräumen der US-Küstenstaaten erwerben.
 

 
Die Jamestown Gruppe ist seit Jahren Marktführer für US-Im­mobilienfonds für Privatanleger in Deutschland. Seit Unternehmensgründung 1983 ist die Jamestown Gruppe auf US-Im­mobilien fokussiert und hat eigene Spezialistenteams, die alle Leistungsphasen einer Immobilieninvestition abdecken.
 
 
 
Top Leistungsbilanz:
  
 
Das überragende Konzept im Kurzüberblick:
 
  • Kompetenz und langjährige Erfahrung der Jamestown Unternehmensgruppe in den USA, über 35 Jahren. Jamestown hat 38 Fonds für mehr als 80.000 Privatanleger in Deutschland aufgelegt und gemanagt.
  • Der bisherige Blindpool wird in mehrere vermietete Büro-, Einzelhandels- und Mietwohnobjekte in den Metropolregionen an der Ost- und Westküste der USA investieren.
  • Risikostreuung durch mehrere Investitionsobjekte an verschiedenen Standorten vorgesehen.
  • Konservative Kalkulation: 4,0 % p.a. Ausschüttung ab 01.01.2022, zuvor 2,0 % p.a. prognostiziert. 110 % Ausschüttung aus Verkauf nach sieben bis zwölf Jahren angestrebt.
  • Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung.
  • Laufzeit 7 bis 12 Jahre.
  • Professioneller und transparenter Immobilienmarkt.
  • Angemessener Kaufpreis: Kaufpreise werden durch Schätzgutachten unabhägiger Sachverständiger bestätigt.
  • Mindestanlagesumme 30.000 USD zzgl. 5 % Agio,  20.000 USD zzgl. 5 % Agio für Anleger mit vorhandener US-Steuernummer.

 

Als große Volkswirtschaft verfügen die USA über einen der bedeutendsten Immobilienmärkte der Welt. Neben politischer und rechtlicher Stabilität zeichnet sich der Wirtschaftsraum durch eine ausgesprochen eigentümerfreundliche Gesetzgebung aus. Der Immobilienmarkt in den USA ist transparent und hochprofessionell.

Im Gegensatz zu den meisten westlichen Ländern verfügen die USA über ein starkes Bevölkerungswachstum. So soll laut Census Bureau die US-amerikanische Bevölkerung bis Ende 2060 um rund 75 Mio. Menschen auf rund 405 Mio. wachsen. Bevölkerungswachstum bedeutet steigende Immobiliennachfrage. Daher sind die Aussichten für den US-Immobilienmarkt langfristig positiv.

Beispiele aus Vorgängerfonds:

Jamestown 29:

 Jamestown 30: zum vergrößern klicken